16 Januar, 2006

Stromatolithen

lakethetis.jpgWenn man die Pinnacles im Nambung National Park in Westaustralien besucht, kann man sich auch die ältesten Lebewesen der Welt anschauen. Dazu fährt man auf die Strasse von und zu Cervantes und folgt dem Hinweisschild.

Allerdings braucht man dazu einiges an Fantasie. Diese Lebewesen heißen Stromatolithen und leben im Lake Thetis. Das sind Mikroorganismen, die sich an Kalkstein anlegen und da von irgenwas leben. Sie wachsen sehr langsam und die im Lake Thetis sind 1200 Jahre alt.

Man hat 3,5 Millionen alte Stromatolithen-Fossilien gefunden, somit sind sie die die ältesten Lebewesen der Erde, die auch noch leben. Aber wie gesagt, man sieht eigenlich nur den See und ein paar Steine schimmern im Wasser und da sollen diese halt sein. Nicht wirklich aufregend.

2 Kommentare »

  1. Also ich finde das super faszinierend, quasi Riffe von Bakterien gebaut….nicht schlecht….

    Kommentar by Julia — 16 Februar, 2006 @ 4:52 am

  2. Diese “nicht wirklich aufregenden” Fossilien erzeugen Sauerstoff und haben die Existenz weiteren Lebens ermöglicht.
    Habe gerade das Buch Frühstück mit Kängerus gelesen.
    Sehr zu empfehlen.

    Kommentar by Ruth — 16 März, 2010 @ 11:20 am

RSS feed for comments on this post. | Email diesen Artikel

Leave a comment

XHTML (Folgende tags können verwendet werden): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong> .

:mrgreen: :neutral: :twisted: :arrow: :shock: :smile: :???: :cool: :evil: :grin: :idea: :oops: :razz: :roll: :wink: :cry: :eek: :lol: :mad: :sad: :!: :?: