22 Mai, 2005

Schleichend um die Ecke rasen…

Filed under: Verkehr    Email diesen Artikel    English version   

Autofahren ist in Perth generell eine eher langsame Geschichte. Viele Autofahrer fahren gerne unter der erlaubten Geschwindigkeit. 60km/h im Stadtgebiet, in manchen Bereichen auch nur 40km/h. Manche meinen es ist viel netter, weil gemütlicher, aber das ist wohl Ansichtssache. An das eher langsame Fahren haben wir uns schon gewöht, aber wie manche australische Autofahrer das Um-die-Ecke-abbiegen bewerkstelligen, ist immer wieder erstaunlich.

Anleitung zum Abbiegen an einer beliebigen Strassenecke in Perth, Westaustralien:
Man nähert sich der Strasse, in die man einbiegen will und reduziert bereits 50 Meter vorher die Geschwindigkeit. Wenn man die Strasse schliesslich erreicht hat, bremst man auf ca.10 km/h ab, macht einen grossen Bogen um die Ecke und tut dabei so, als hätte man einen riesigen LKW, der auch die andere Fahrspur zum Abbiegen benötigt, schreckt damit den Autofahrer, der gerade aus dieser Strasse kommt, schreckt sich selber, reisst sein Auto wieder auf seine Spur, steigt sachte auf’s Gas und fährt dann gemütlich zur nächsten Ecke, bei der man dieses schöne Spiel wiederholen kann.

Ähnlich erstaunlich ist die Heranfahrweise an Bodenschwellen. Nun sind die Bodenschwellen hier äusserst human, nicht besonders hoch, wohl gerundet, so dass man sogar mit tiefergelegten Autos nicht um seine Spoiler fürchten muss. Nichtsdestotrotz heben sogar Geländewagenfahrer ihr Vehikel darüber - soll heissen, in einer 40km/h Zone wird vor der Bodenschwelle stark abgebremst, dann wird das Auto langsam darüber gerollt und dann wird bis zur nächsten Bodenschwelle wieder stark Gas gegeben, wo dasselbe Spiel von vorne beginnt.

Woran erkennt man europäische Autofahrer in Australien?
Die fürchten sich nicht vor Bodenschwellen, fahren zügig um jede Ecke und bleiben nicht unter der erlaubten Geschwindigkeit.

2 Kommentare »

  1. Yeah, “freundliche” Bodenschwellen zum Drüberdüsen!! was würden die Aussis wohl in Wien machen?? Ihr Auto über die Schwellen heb en?? :lol:

    Kommentar by Julia — 9 Juni, 2005 @ 3:26 am

  2. Hab ich ähnliches in Florida erlebt. Als Autofahrer, der den Wiener Gürtel zur Stoßzeit gewöhnt ist, war es für mich zuerst verwunderlich, dass sich tatsächlich alle an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten … mehr noch, man sich fast schon als Raser fühlt, wenn man am Tempolimit fährt.
    Im Grunde hat mir das aber sehr gefallen. Man gleitet gemütlich dahin, lässt sich vom Verkehr treiben, kein Drängeln, kein riskantes Überholen. Aber vielleicht hat mir das auch nur gefallen, weil ich auf Urlaub war und somit keine Termine hatte.
    Lustig war es dennoch - man kommt an eine große ungeregelte Kreuzung, von allen vier Seiten kommt ein Fahrzeug… man wartet ab … schaut sich gegenseitig an … überlegt … bis dann schließlich doch mir die Nerven gerissen sind und ich mir den Vorrang genommen habe. Sonst ständen wir wohl noch heute dort und würden überlegen wer denn nun zuerst fahren möchte.

    Kommentar by Johannes — 6 Juli, 2006 @ 12:38 am

RSS feed for comments on this post. | Email diesen Artikel

Leave a comment

XHTML (Folgende tags können verwendet werden): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong> .

:mrgreen: :neutral: :twisted: :arrow: :shock: :smile: :???: :cool: :evil: :grin: :idea: :oops: :razz: :roll: :wink: :cry: :eek: :lol: :mad: :sad: :!: :?: