14 Juni, 2005

Kundenfreundliche Bank?

Filed under: Geld    Email diesen Artikel    English version   

Heute habe ich versucht einen Kundenberater meiner Bankfiliale der National Australia Bank ans Telefon zu bekommen. Ich kann nur sagen, das ist ein ziemlich mühsames und langwieriges Unterfangen.

Man bekommt nämlich keine Kontaktnummer seines Kundenberaters, sondern man muss bei der Bankhotline anrufen. Da begrüsst einen eine blecherne Tonbandstimme und beginnt eine Litanei an allen möglichen und unmöglichen Anfragegründe aufzuzählen, um einen ja richtig zu verbinden.

Zuerst muss man aus 8 Themengebieten das richtige auswählen, dann nur mehr aus 4, dann wieder aus 4 und wenn man Glück hat, hört man dann “bitte warten, ein Kundenberater wird sich sofort um Ihr Anliegen kümmern.” Allerdings hab ich mir jedesmal die Möglichkeiten mindestens zweimal aufsagen lassen müssen, um dann erst irgendeine Nummer zu drücken, da mein Frage zu keinem Gebiet richtig gepasst hat.

Hebt dann endlich jemand ab, kann man sich drauf gefasst machen, dass dieser einen nicht einfach zu seinem eigenen Kundenberater weiterverbindet, obwohl man eh weiss, dass sich nur dieser auskennt, weil er ja den Schmarrn z’ammdreht hat. Nein, er will deine ganze Geschichte hören, um dann sagen zu können, er verbindet dich besser zu deinem Kundenberater weiter, weil der sich wohl eher dabei auskennt. Ah geh!

Zu meinem unfassbaren Vergnügen gelingt das Weiterverbinden nicht und ich muss nochmal bei der Hotline anrufen, um diesmal meine Geschichte einem anderen Hotlinemitarbeiter zu erzählen, weil auch dieser nicht sofort bereit ist mich weiter zu verbinden.

Schlussendlich bei meiner Filiale angelangt, ist natürlich mein Kundenberater auf Urlaub und ich erzähle meine Geschichte zum dritten Mal einem mit meinem Konto nicht vertrauten Mitarbeiter. Bevor er mir aber Auskunft geben kann, muss ich ihm nicht nur meine Kontonummer nennen (die steht aber nicht auf der Bankomatkarte drauf, siehe auch Internetbanking usw.), sondern ich muss ihm auch die Daten einer frühreren Transaktion aufzählen. Gott sei Dank liegt mein Kontoauszug vor mir!

Der Bankangestellte war aber sehr freundlich und konnte mir dann auch weiter helfen.

Diese ganze Prozedur hat ungefähr 25 Minuten gedauert und ist mir ziemlich auf die Nerven gegangen. Offensichtlich versteht die National Australia Bank Kundenservice anders als ich und geht mal grundsätzlich davon aus, dass man gerne viel Zeit am Telefon verbringt. Und irgendeinen Grund muss es doch dafür geben, dass man mit seinem Kundenberater nicht einfach in Kontakt treten darf.

Da lob ich mir die Bank Austria, da kann ich einfach selber meine Kundenberaterin anrufen. Die hat mir nämlich ihre (Bank-) Telefonnummer und - stell dir vor - sogar ihre Emailadresse gegeben.

2 Kommentare »

  1. Warum einfach, wenns kompliziert viel lustiger ist?! :grin: Jedenfalls ist es bei meiner Bank (easybank, ebenfalls eine Internetbank) auch nicht gerade leicht, eine Telefonnummer herauszufinden, wo man mit einem richtigen Menschen reden kann. Wenn man die Nummer wählt, die überall gross aufgedruckt steht, kommt man zum Telefonbanking, und das ist wirklich kompliziert und ohne mindestens 3 Zugangscodes und Kontonummer gar nicht möglich.

    Kommentar by Birgit — 15 Juni, 2005 @ 8:37 am

  2. Hy na prost mahlzeit da steht mir ja noch einiges bevor - ich wandere 2008 nach chrismas island aus Liebe grüsse von John bin übrigens Steirer der 42 Jahre in Wien gelebt - lebt hat - mutter war amerikannerin - vater Wiener

    Kommentar by Richard John Riedl — 20 Oktober, 2008 @ 12:33 pm

RSS feed for comments on this post. | Email diesen Artikel

Leave a comment

XHTML (Folgende tags können verwendet werden): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong> .

:mrgreen: :neutral: :twisted: :arrow: :shock: :smile: :???: :cool: :evil: :grin: :idea: :oops: :razz: :roll: :wink: :cry: :eek: :lol: :mad: :sad: :!: :?: