10 September, 2005

Werbung im Fernsehen

Filed under: Fernsehen    Email diesen Artikel    English version   

Ist das Fernsehprogramm hier in Westaustralien eher dürftig, so ist die Werbung in den Werbeblöcken zwischen den Sendungen manchmal ziemlich erstaunlich.

Erstaunlich deshalb, weil man machmal vergisst, dass man in der am abgelegensten Hauptstadt der Welt lebt und wir uns schon an das kleinstädtische Idyll gewöhnt haben. Es ist nämlich vollkommen normal, dass das italienische Lokal um’s Eck Werbung im Fernsehen macht. Kennen wir das nur von früher im Kino, wenn die Pizzeria Mario Werbung für ihre Pizzas gemacht hat, kommt uns diese lokale Werbung im nationalen Fernsehen irgendwie komisch vor. Aber nicht nur Lokale werben im Fernsehen, auch relativ kleine Firmen, meist Möbelfirmen, bewerben ihre Produkte. Offentsichtlich kosten die Werbeminuten hier viel weniger als bei uns. Aber auf der anderen Seite ist die Zielgruppe hier viel viel kleiner, es leben ja grad einmal 1.3 Millionen Menschen in Perth und eine weitere halbe Million in Kleinstädten irgendwo im Busch. Die sind aber vermutlich sowieso eher vernachlässigbar - kaufkraft- und infrastrukturmässig.

Es gibt auch eine Menge Werbungen, die im Auftrag irgendwelcher westaustralischen Behörden gezeigt werden. So wird man recht drastisch ermahnt, nichts zu trinken, wenn man autofährt, keine Drogen zu nehmen, nicht zu rauchen, nicht zu schnell zu fahren und Ähnliches. Diese Werbungen sind so drastisch grauslich gemacht, dass einem fast das Abendessen nicht mehr schmeckt. Ob sie was bewirken weiss ich allerdings nicht.

Weiters werden auch immer wieder Gesundheitskampagnen beworben. Seit wir hier sind, wurden wir auf die Gefahren von Brustkrebs, Prostatakrebs, Lungenkrebs, Menengitis und andere Krankheiten aufmerksam gemacht. Natürlich gekoppelt mit Spendenaufrufen.

Erstaunt haben uns auch die Werbungen für Mittel bei Erektionsbeschwerden und Medikamente bei vaginalen Pilzinfektionen, da uns die Aussies eher zugeknöpft vorkommen, wenn es um Sexualität geht.

1 Comment »

  1. Oh ja, ueber das habe ich mich auch schon oft gewundert! Auf der einen Seite sind die Australier genauso (oder noch mehr) prueder als die Englaender - man kann einfach nicht “oben ohne” baden gehen, man darf nicht einmal nackt in seinen eigenen 4 Waenden herumgehen wenn’s wieder mal an die 40 Grad Hitze hat - auf der anderen Seite wird oeffentlich, naemlich im TV ueber Medizin gegen Potenzprobleme oder Vaginalpilz geworben. Schon eigenartig….
    :oops:

    Kommentar by Susi — 4 November, 2005 @ 4:35 am

RSS feed for comments on this post. | Email diesen Artikel

Leave a comment

XHTML (Folgende tags können verwendet werden): <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <code> <em> <i> <strike> <strong> .

:mrgreen: :neutral: :twisted: :arrow: :shock: :smile: :???: :cool: :evil: :grin: :idea: :oops: :razz: :roll: :wink: :cry: :eek: :lol: :mad: :sad: :!: :?: